* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Abonnieren



Sinthoras.de.vu

Gefühl(e) online


* Themen
     Aktuell, ihr Augen
     Momentaufnahme
     Meine Spur
     Gedankenfetzen
     Schatten
     Lyrik
     Zitate

* mehr
     Willkommen...
     Über Sinthoras
     Musik
     Mein Werk
     Gallerie
     Banner
     Grafikgästebuch
     Testergebnisse...
     Disclaimer

* Links
     Negation-13
     Fick! Community
     Latein Lexikon
     World of Metal
     Metal Archives
     Schwäb-O-Mat
     Psychokuscheltiere
     Farbtabelle






Halt' still und fühle Dein Empfinden !

Der Moment
bin Ich in meinem Leben.
Der Moment
ist Ich in meinem Leben.

Gefühl
ist Ich in meinem Leben.
Der Gedanke
ist Ich in meinem Leben.

Was weht her
von welker Nacht ?
Unendlicher Friede
im gelebten Moment !

(by Dornenreich)








Lyrik




Ein jedes Nacht-Insekt ruft deinen Namen...
...Du irrst verwirrt
durch die Wälder deiner Zeit.
Machst dich zu lange schon
zum Gespött der Narren,
die dich verkauft,
für ein kleines bisschen Freud
an deinem Leid...

...komm und gib mir deine Hand,
ich zeige dir den rechten Weg,
der fortan dein Ziel...
Komm und gib mir deine Hand ...mein Freund,
ich zeige dir den rechten Weg,
der fortan dein Ziel...

Die Narrenzunge leckt...
...voll Heuchelei die Wunden.
Komm greife zu,
ich reiche dir den Strick,
dem du Vertrauen schenkst
in diesen Stunden.
Ich küsse deine Stirn...
...der Strick dir das Genick...

...keine Angst, wenn du jetzt gehst
wirst du keinem fehlen,
keine Träne schenkt man dir.
Hab keine Angst, wenn du jetzt gehst
machst du keinen Fehler,
es gibt nichts zu verlieren...

Zu gehen muss nicht traurig sein...
...ein jeder Weg schenkt dir sein Wunder.
Führt dich in ein Träumelein,
gefüllt mit Sex und rotem Wein,
allein ...das Herz bricht dir entzwei.

Zu gehen muss nicht traurig sein...
...ein jeder Weg schenkt dir sein Wunder.
Führt dich in ein Träumelein,
gefüllt mit Sex und rotem Wein,
allein ...das Herz bricht dir entzwei.

Zu gehen muss nicht traurig sein...
...ein jeder Weg schenkt dir sein Wunder.
Führt dich in ein Träumelein,
gefüllt mit Sex und rotem Wein,
allein ...das Herz bricht dir entzwei.

Komm und nimm...
...dir nur ein Stück,
zurück
von alledem,
dass du im Leben nicht gefunden.

Zu gehen muss nicht traurig sein...
...ein jeder Weg schenkt dir sein Wunder.
Führt dich in ein Träumelein,
gefüllt mit Sex und rotem Wein,
allein ...das Herz bricht dir entzwei.

Zu gehen muss nicht traurig sein...
...ein jeder Weg schenkt dir sein Wunder.
Führt dich in ein Träumelein,
gefüllt mit Sex und rotem Wein,
allein ...das Herz bricht dir entzwei.

Zu gehen muss nicht traurig sein...
...ein jeder Weg schenkt dir sein Wunder.
Führt dich in ein Träumelein,
gefüllt mit Sex und rotem Wein,
allein ...das Herz bricht dir entzwei.



...."Heimweg", Ewigheim.


Bis Sonntag oder so.
Sinthoras am 17.7.06 00:33




In den Weiten Deiner Augen...
...seh ich große Zuversicht.
Wärme flutet meine Seele...
...voller Hoffnung ist Dein Blick.
Strebst nun auf mit großer Eile...
...streckst die Arme aus zu mir.
Dauert eine kleine Weile...
...angekommen nun bei mir.

Mein Stern... mein Stern...

Eng umschlossen sitze ich hier...
...nun ganz nah mit Dir allein.
Lebe nur den Augenblick...
...könnt er doch bloß endlos sein.

Dein grenzenloser Drang nach Taten...
...und die Zartheit deines Seins.
Lassen mich so oft erstaunen...
...ist Dein Herz doch noch so klein.

Mein Stern... mein Stern...

Unbefangen ist Dein Handeln...
...Vorbehalte kennst Du nicht.
Bist der Antrieb meines Strebens...
...sehe ich in Dein Gesicht.

Befreist in mir das starre Denken...
...und löst in mir den tristen Blick.
Lässt den Fokus auf Dich lenken...
...schaue nun zu Dir zurück.

Nur ein Stück von diesem Wesen...
...wünsch ich mir für mich zurück.
Wundersam verläuft das Leben...
...trübt so oft den klaren Blick.

Schau zurück in Deine Augen...
...sind sie doch so klar und rein.
Lebe jetzt den Augenblick....
...könnt er doch nur endlos sein...


/...„Mein Stern“, Unheilig.


Meinem Schatz gewidmet... ich liebe Dich.
Sinthoras am 13.7.06 14:13




My heart weights minimum a tone...
An army's feet pounding on my head.
Maybe I'll wake up one day to notice,
that all my life was just a dream...

And maybe I'll be better off without you...
You left me here with all my thoughts.
I'd write a zillion words or walk a million miles...
I'd sleep on broken glass just not to lose your smiles.

I travel for you around the world...
Collecting moments, oh how absurd.
To bring you beauty, to bring you joy...
I wish I'd be a little boy.

Where is that silence you promised me?
Why is that distance so close to me?
Why is your violence still hurting me?
Why are your eyes avoiding me?

Let me say thank you for all that you have given me...
Thank you for everything you've done.
Forgive me for saying one last thing:
I miss you and I hope you hear this song!

I travel for you around the world...
Collecting moments, oh how absurd.
To bring you beauty, to bring you joy...
I wish I'd be a little boy.

I'm dying for you, can't you see?
I'm lying for you to be free!
I hunger for you, 'cause I can't eat!
I'd vanish for you in defeat!


..."She and her Darkness", Diary of Dreams




Where is that silence you promised me?
Why is that distance so close to me?
Why is your violence still hurting me?
Why are your eyes avoiding me?

Let me say thank you for all that you have given me...
Thank you for everything you've done.
Forgive me for saying one last thing:
I miss you and I hope you hear this song!

...
Sinthoras am 30.6.06 13:49




Du entblößt im Lächeln deine Zähne...
Furchteinflößend und so wunderschön.
Voller Unschuld ohne finstre Pläne...
Soviel Reinheit hab ich nie gesehn.

Und doch will ich...
...und doch muss ich...

Ich warte... warte... schon so lang...
Ich warte... warte... schon so lang...
Mein Herz im Feuerschein... Du kannst nur ein Engel sein.
Ich warte... warte... schon so lang...

Lichtgekrönte schwarze Silhouette...
Glutumströmte lockende Gestalt.
Bin ich nun verlor´n oder gerettet...
Deine Augen brennen schrecklich kalt.

Und doch will ich...
...und doch muss ich...

Ich warte... warte... schon so lang...
Ich warte... warte... schon so lang...
Mein Herz im Feuerschein... Du kannst nur ein Engel sein.
Ich warte... warte... schon so lang...

Meinen Blick kann ich nicht von dir wenden...
Kein Zurück vorm Abgrund, und ich spring.
Schattenschreie hallen von den Wänden...
Vor meinen Augen tanzt ein Schmetterling.

Dein Gesicht ein Schlund und tiefes Wasser...
Und ich falle über deinen Rand.
Sinke bis zum Grund, die Welt wird blasser...
Meine Augen sind zu Glas gebrannt.

Und doch will ich...
...und doch muss ich...

Mein Herz im Feuerschein... Du kannst nur ein Engel sein.
Ich warte... warte... schon so lang...
Du hast mich mir geraubt, meine Seele kriecht im Staub...
Ich warte... warte... schon so lang...

nun... bist Du da...!?


..."Spiegel", ASP
Sinthoras am 29.6.06 14:05




Die Zeit steht still in diesem Raum...
Doch merken's andere Menchen kaum.

Es steht die Luft hier in der Schwebe...
Als ob der Wind-h-auch nicht mehr lebe.
Die Stille schmerzt in meinen Ohren...
Ich wünscht ich hätt Dich nicht verloren.

Während Träume sich erinnern...
an die Zeit vor unserer Zeit.
Vergißt Du all Sorge
Was Dir ein wenig Kraft verleiht.
Du enthälst Dich vieler Dinge
erklärst Dich klug als Philosoph
Du entehrst so viele Dinge
Bist Dir hörig wie ein Zof!

Wirst Du mich nie verstehen?
Wirst Du denn nie verstehen?
Hast Du noch nie gesehen...
wie meine Augen glitzern?

Keiner mag Dir mehr vertrauen...
Schenkt kein Wort Dir edler Gunst.
Siehst Deinen Schatten schon verschwinden...
Dort am Horizon im Dunst.

...denn es ist Zeit, für eine neue Melodie,
für eine neue Phantasie, für eine neue Harmonie...

Ich stehe aug und geh nun fort...
an einen fremden, fernen Ort.
Gesichter reden auf mich ein...
So werd ich nie zu Hause sein.

Wirst Du mich nie verstehen?
Wirst Du denn nie verstehen?
Hast Du noch nie gesehen...
wie meine Augen glitzern...


..."Traumtänzer", Diary of Dreams.
Sinthoras am 29.6.06 00:58


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung